EUHA2019

64. Internationaler Hörakustiker-Kongress: Zukunftssicherung und intelligentes Hören

Rund 8.000 Kongressteilnehmer aus 99 Ländern nahmen am 64. Internationalen Hörakustiker-Kongress der Europäischen Union der Hörakustiker e. V. (EUHA), der vom 16. bis 18.10.2019 in Nürnberg stattfand, teil. Damit ist der Kongress der weltweit größte Fach-Event. Das Kongressprogramm umfasste 22 Vorträge, sechs Tutorials sowie ein Sonderprogramm zum Future Friday. Insgesamt stellten 29 nationale und internationale Referenten aktuelles Wissen aus den Bereichen Digitalisierung, künstliche Intelligenz und neue Sensortechnologien vor.

Wer keine Möglichkeit hatte, den Kongress zu besuchen oder das Gehörte in Ruhe zu Hause nacharbeiten möchte, kann auf www.euha.tv sämtliche Kongressbeiträge online ansehen – auch das ist eine Errungenschaft der Digitalisierung!


Die kostenpflichtigen Filmmitschnitte (Videos) der Kongressvorträge vom 64. Internationalen Hörakustiker-Kongress vom 16. bis 18.10.2019 in Nürnberg stehen jetzt zur Verfügung (in der jeweiligen Originalsprache).

Videos Fachbeiträge >>

EUHA-Kongress 2019 – Kongresseröffnung

  1. Beate Gromke
    (Präsidentin der EUHA)
  2. Dr. Stefan Zimmer
    (Vorsitzender des Vorstandes des BVHI)
  3. Dr. Peter Pluschke
    (Stadtrat der Stadt Nürnberg)

Sprache: german

Verleihung des EUHA-Förderpreises 2019

Der EUHA-Förderpreis wurde am Mittwoch, dem 16. Oktober 2019, an folgende Preisträger verliehen:

1. Platz: Christoph Neumann / Lennart Bandick
Ermittlung der Transkraniellen Übertragungsfunktion bei der Verwendung eines Luftleitungswandler“

2. Platz: Josef Schröder
„Evaluation des Einflusses linearer und kompressiver Hörgeräteverarbeitung auf die musikalische Wahrnehmung und Szenenanalyse von Schwerhörigen“

3. Platz: Larissa Jäger
„Richtungsabhängige Bezugskurven für den Freiburger Einsilbertest im Störgeräusch“

Sprache: german

Verleihung des Forschungspreises Deutscher Hörakustiker 2019

Dr. Hendrik Husstedt, Lübeck
Laudatio: Prof. Dr. Karin Schorn

Sprache: german

Festvortrag

Kai Arne Gondlach M. A.,
Zukunftsforscher, Itzehoe „Wie verändert künstliche Intelligenz unsere Zukunft?“

Sprache: german

Das Video steht kostenfrei bis Anfang Januar zur Verfügung.

Dr. Michael Schulte, Oldenburg

„ACALES: Eine Methode zur reliablen Erfassung der subjektiven Höranstrengung und Evaluation von Algorithmen zur Störgeräuschbefreiung“

Sprache: german

Thematik (PDF)

Inhaltsverzeichnis der Video Fachbeiträge 2019 (in der jeweiligen Originalsprache):

  • Video 1 english

    Prof. Dr. Andreas Dietz, Leipzig/Bonn

    „Künstliche Intelligenz im Operationssaal der Zukunft“


    Video 2 deutsch

    Dr. Hendrik Husstedt, Lübeck

    „Technische Untersuchung der Rückkopplungsunterdrückung bei
    Hörgeräten“


    Video 3 deutsch

    Christophe Lesimple, Bern (Schweiz)/Lyon (Frankreich)

    „Verfahren zur Bewertung von akustischer Rückkopplung in dynamischen und realistischen Situationen mit einer schnell reagierenden Rückkopplungsunterdrückung“


    Video 4 deutsch

    Dipl.-Ing. Lutz Ehrig, Dresden

    „MEMS-Mikrolautsprecher für die Ohrenheilkunde“


  • Video 5 deutsch

    Prof. Dr. Jürgen Kießling, Gießen

    „Hearables – aktueller Stand und Zukunftsperspektiven“


    Video 6 deutsch

    Prof. Dr. Anna Nagl, Aalen
    „Auswirkungen der Digitalisierung auf das Kaufverhalten sogenannter Personas“


    Video 7 deutsch

    Prof. Dr. Dr. Ulrich Hoppe, Erlangen
    „Kann man das individuelle Sprachverstehen mit CI vorhersagen?“


    Video 8 english

    Takeshi Nakaichi Ph.D., Tokio (Japan)
    „Knorpelleitungshörgerät (CCHA) – Gerät und Leistung in klinischen Studien nachgewiesen“


    Video 9 deutsch

    Daniela Hollfelder, Lübeck
    „Atresie: Hörrehabilitation und Lebensqualität mit dem
    Bonebridge-Implantat“


    Video 10 deutsch

    Dr. Matthias Latzel, Stäfa (Schweiz)
    „Vergleich von Klassifikationssystemen in komplexen Hörsituationen“


    Video 11 deutsch

    Dr.-Ing. Tobias Wurzbacher, Erlangen
    „Sensoren im Hörgerät? Erweiterte Szenenanalyse durch Bewegungs-muster“


    Video 12 deutsch

    Dipl.-Ing. Horst Warncke, Hamburg
    „Power to the People“


    Video 13 deutsch

    Simon Müller M. Sc., Stuttgart
    „Von Real-Life Hearing zur Signalverarbeitung“


  • Video 14 deutsch

    Franziska Scharata B. Sc., Lübeck

    „Der Einfluss kristalliner Intelligenz auf das Hören in einer Cocktailparty-Situation“


    Video 15 deutsch

    Hans-Christian Drechsler, Ballerup (Dänemark)
    „Künstliche Intelligenz in der Hörakustik – Mehrwert für Hörgeräteträger und Hörakustiker“


    Video 16 deutsch

    Dipl.-Ing. Marc Aubreville, Erlangen
    „Überall künstliche Intelligenz? Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für Hörgeräteanwendungen“


    Video 17 deutsch

    Felix Gassenmeyer M. Sc., Lübeck
    „Vorhersage des Schalldrucks am Trommelfell für individuelle Hörgeräteankopplungen mit der Finite-Elemente-Methode“


    Video 18 english

    Kevin Seitz-Paquette Au. D., Eden Prairie, Minnesota (USA)
    „Klinische Betrachtung von Begleiterkrankungen bei Hörverlust“


    Video 19 english

    Hubert H. Lim Ph. D., Minneapolis, Minnesota (USA)/Dublin (Irland)
    „Langfristiger Nutzen durch kombinierte akustische Stimulation und elektrische Aktivierung des Trigeminusnervs zur Tinnitusbehandlung“


    Video 20 deutsch

    Dipl.-Ing. Siegrid Meier M. A., Lübeck
    „Empowerment im Rahmen einer Hörschädigung: Nur, wenn die Technik nicht mehr weiterhilft?“


    Video 21 english

    Daisuke Suzuki M. Sc., Utsunomiya (Japan)
    „Vor- und Nachteile der Integration von Telemedizin in die Anpassung und Nachsorge von Hörsystemen am Beispiel klinischer Fallstudien“


Alle hier vorhandenen Dateien, Texte und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwertung über den eigenen privaten Bereich hinaus ist grundsätzlich genehmigungspflichtig.
© EUHA 2019

    Adresse

    EUHA
    Postanschrift:
    Postfach 4006
    55030 Mainz - Deutschland

    Besucheranschrift:
    Neubrunnenstraße 3
    55116 Mainz - Deutschland

    Telefon +49 (0) 61 31/28 30-0
    Telefax +49 (0) 61 31/28 30-30

    www.euha.org
  • Karte

    stadt-mainz